Wie beantrage bzw. erstelle ich den Energieausweis?

Wie beantrage bzw. erstelle ich den Energieausweis?
Wie beantrage bzw. erstelle ich den Energieausweis?
Seit der neusten EnEV sind viele Eigenheimbesitzer auf der Suche nach einem Energieausweis. Gerade beim Verkauf oder der Vermietung eines Gebäudes ist der Verbraucher dazu verpflichtet, einen Bedarfsausweis zu erstellen. Die Erstellung eines solchen Ausweises kann auch beim Energieaudit eine Rolle spielen. Im Folgenden eine kleine Übersicht, worauf es bei der Erstellung von einem Energieausweis ankommt.

Wie lässt sich der Energieausweis erstellen?
Zunächst muss man wissen, welcher Ausweis benötigt wird. Grundsätzlich gibt es einen Energieverbrauchsausweis und einen Energiebedarfsausweis. Wer sich unsicher ist, findet alle wichtigen Informationen in der Energieausweis-Pflicht. Insbesondere für Endkunden macht es keinen Unterschied, für was der Ausweis erstellt wird. Die Unterschiede bestehen lediglich in der Abweichung der Kosten. Sobald die richtige Art des Ausweises gefunden wurde, geht es auf die Suche nach dem richtigen Anbieter.

Wer erstellt den Bedarfsausweis?
Wer genau zur Erstellung des Ausweises befugt ist, wird von der Energieeinsparverordnung vorgeschrieben.

Darunter zählen unter anderem:

– Handwerker
– hauptberufliche Energieberater
– Personen mit einem berufsqualifizierten Abschluss in der Fachrichtung: Physik, Architektur, Bauingenieurwesen, Maschinenbau oder Elektrotechnik

Erste Anlaufstelle sollten immer Energieberater sein. Dadurch lässt sich viel Zeit und Aufwand sparen. Rechtlich gesehen dürfen alle berechtigten Personen einen Ausweis erstellen. Jedoch fehlt es oft an Routine, die für die Anfertigung des Dokuments benötigt werden. Wie bereits erwähnt gibt es einen verbrauchsorientierten und einen bedarfsorientierten Ausweis. Bei beiden Arten gibt es kleine Unterschiede.

Antrag auf einen verbrauchsorientierten Ausweis
Wird ein Gebäude verkauft oder vermietet, wird meistens ein entsprechender Ausweis für Energie benötigt. Die Erstellung eines Verbraucherausweises kann bequem von zu Hause aus erstellt werden.

Ablauf:

1. Antrag bei einem offiziellen Aussteller für Energie
2. Übermittlung aller notwendigen Daten per E-Mail
3. Erstellung des verbrauchsorientierten Ausweises
4. Ausweis wird per Post an den Antragssteller verschickt

Antrag auf einen bedarfsorientierten Ausweis
Ein Energiebedarfsausweis wird bei Neubauten oder der Vermietung von schlecht gedämmten Altbauten benötigt. Im Gegensatz zur anderen Variante ist sie um einiges aufwendiger, jedoch werden präzisere Angaben über Qualität geliefert.

Ablauf:

1. Antrag bei einem offiziellen Aussteller für Energie
2. Vereinbarung eines Ortstermins
3. Anschließende Hausbegehung mit dem Aussteller des Ausweises
4. Berechnung des Energiebedarfs
5. Ausweis wird per Post an den Antragssteller verschickt

Kann der Ausweis auch selbst erstellt werden?
Die eigene Erstellung birgt ein hohes Risiko. Wer versucht einen eigenen Energie- beziehungsweise Bedarfsausweis zu erstellen, muss mit einem Bußgeld von 15.000 Euro rechnen. Zwar sind die offiziellen Vorlagen für jeden frei zugänglich im Internet aufgelistet, dennoch lassen sich die notwendigen Berechnungen nicht von Laien durchführen. Im Interesse von Privatpersonen oder Unternehmen sollte das Ziel immer die Ermittlung von passenden und korrekten Daten sein, die den energetischen Zustand so genau wie möglich wiedergeben. Ansonsten wird ein hohes Bußgeld fällig.

Die besten Tipps für einen Umzug

Immer wieder kommt es vor, dass man seine Wohnung wechselt, weil die Alte vielleicht zu klein geworden ist oder aber weil man in eine komplett neue Stadt zieht. Viele Menschen ziehen sogar mehrere Male im Jahr um und sind demnach echte Profis, wenn es um Packen und den ganzen Papierkram geht, den man dann zu erledigen hat.  

Generell gibt es aber auch für diejenigen, die noch nicht so viel Erfahrung mit Umzügen haben, gute Tipps, damit auch nichts vergessen wird. Man sollte nie zu früh packen, aber auch nicht zu spät. Beides hat nämlich entscheidende Nachteile. Alles muss immer schnell-schnell gehen, weil es kurz vor dem Umzug ja auch viel anderes zutun gibt, allerdings sollte man sich beim Kisten packen tatsächlich ein bisschen Zeit nehmen, damit das Ganze nicht im Chaos endet und man auch wirklich an alles denkt. Wenn man nicht ordentlich packt, wird es einem beim Auspacken heimgezahlt, weil man dann angeschlagende Teller und fusselnde Badezimmer-Vorleger vorfindet, die ein reinstes Chaos verursacht haben. Auch bei LED Stehlampen, Wandeinbauleuchten für Treppen 230v oder generell bei LED Leuchten sollte man aufpassen und lieber einmal zu viel mit Papier umwickeln, damit sie heile ankommen.

Das große Ausmisten sollte man idealerweise einige Wochen zuvor machen, weil man damit schließlich auch irgendwann mal fertig werden möchte und die Sachen bestenfalls vorher verkauft, damit man sie erst gar nicht mit in die neue Wohnung schleppen muss. Der nächste wichtige Tipp ist, dass man ausreichend Kartons besorgen sollte. Lieber man hat ein paar Kartons zu viel wie zu wenig, da man seinen ganzen Kram immer unterschätzt. Auf dem Dachboden findet man vielleicht noch den ein oder anderen Karton, jedoch sollte man auch davon ausgehen, dass einige der Kartons nicht mehr so ganz stabil sind.

Des Weiteren sollte man doppelt so viele Umzugshelfer wie nötig bestellen, weil ein Teil sowieso noch mal absagen wird. Je näher der Umzug rückt, desto weniger Leute werden dann letzten Endes Zeit haben. Wenn man das notwendige Kleingeld hat, kann man sich auch mit gutem gewissen professionelle Helfer leisten, da es die besten Freunde auch mal irgendwann satt haben. Gefrierschrank, die schwere Waschmaschine und dann noch die ganzen Kartons – das kann lästig werden.

Professionelle Helfer sind meistens auch gar nicht so teuer wie man denkt und sie sind ein echter Segen. Das heißt natürlich nicht, dass man selbst gar nichts mehr machen muss. Es ist generell nur sehr beruhigend zu wissen, dass jemand da ist, der klaglos die schweren Kartons trägt, weil es einfach sein Job ist.  

Wie verkauft man sein Auto richtig?

Auf ein Auto sind in der heutigen Zeit sehr viele Menschen angewiesen. Ob man nun damit zur Arbeit fährt, oft auf Reisen geht oder sonstige Interessen verfolgt – das Gefährt auf 4 Rädern gehört seit jeher zu unserem täglichen Begleiter und so können die meisten auch nicht darauf verzichten. Für viele ist das Auto auch ein großes Hobby. Es gibt jede Menge Schrauber, die nahezu jeden ersparten Cent in ihr Auto stecken, neue Teile kaufen, die Leistung aufstocken oder es äußerlich verschönern. Doch irgendwann kommt in den meisten Fällen die Zeit, in der man sich von seinem Auto trennen muss, um sich ein Neues zu kaufen. Doch wie geht man diesen Verkaufsprozess eigentlich richtig an, um dabei nichts falsch zu machen?

Es gibt mittlerweile unzählige Firmen, die sich genau darauf spezialisiert haben, für ihre Kunden den Verkaufsprozess zu übernehmen und oder gleichzeitig auch nach einem neuen Wagen zu suchen. Hier hat der Kunde bei einem seriösen Partner nahezu keine Arbeit mehr, und man kann sich darauf verlassen, dass das Unternehmen dabei auch einen entsprechend guten Preis raushandelt. Bei einem ersten Gespräch sagt man dem Verkäufer natürlich, um welches Auto es sich handelt. Dieser wird sich den Wagen anschauen und weiß in der Regel schon nach wenigen Minuten, wie viel Geld er dafür ungefähr bekommen wird, bzw. welcher Betrag realistisch ist.

Dann kann der Kunde noch einen Betrag nennen, den er mindestens dafür haben möchte. Wenn man beispielsweise im Internet nach „Auto verkaufen in Berlin“ sucht, wird man schnell auf die Seite solcher Partner gelangen, die einem das volle Programm bieten. Am Ende ist das Auto verkauft und das Unternehmen bekommt eine gewisse Provision für den Verkauf, die aber auch durchaus angemessen ist, da man den Verkauf hier an Profis weitergegeben hat, die im Endeffekt trotz der Provision vermutlich einen besseren Preis erhandelt haben, als man es privat geschafft hätte.

Natürlich gibt es auch jede Menge Autonarren, die beruflich nichts damit zu tun haben, sich aber trotzdem so gut auskennen, dass sie den Verkauf selbst auf die Beine stellen können. In erster Linie muss man eine gewisse Dreistigkeit bei der Verhandlung beachten, denn bei einem privaten Verkauf wird es immer zu Verhandlungen um den Preis kommen. Fakt ist aber auch, dass man sich danach schnell auf den neuen Wagen freuen kann, denn der Tag der Anschaffung ist für die meisten Auto-Fans wie Weihnachten, Geburtstag und Ostern zusammen.

businesswoman-1063398_960_720

Der Weg zum eigenen Haus

Wenn man die letzten Jahre betrachtet, fällt einem schnell auf, dass in den meisten deutschen Städten die Mietpreise immer weiter in die Höhe schießen. Vor allem an Standorten wie München, Hamburg oder Frankfurt kann es zum Problem werden, eine Wohnung zu finden, da diese sehr schnell vergriffen sind und wenn sie frei werden auch noch eine unmenschliche Summe pro Monat kosten. Kein Wunder, dass bei immer mehr Menschen der Wunsch nach einem Eigenheim aufkommt. Die eigenen vier Wände sind das Ziel vieler schon von klein an, doch wenn es dann konkret wird, fällt den meisten auf, mit wie viel Aufwand ein solches Unternehmen verbunden ist.

Zunächst sollte man sich die Frage stellen, ob man eher eine Wohnung oder gleich ein ganzes Haus möchte und dann natürlich, ob man es komplett selber bauen oder bereits vorhanden und nur kaufen möchte. Das hängt natürlich in erster Linie davon ab, welche Vorstellungen der Bauherr hat, also ob er sich sein komplett individuelles Eigenheim schaffen will oder ob er nur wenig konkrete Vorstellungen hat und sich deswegen auch mit einem bereits bestehenden Haus oder einer Wohnung anfreunden könnte. Fakt ist, dass bei beiden fällen eine große Kostenbelastung auf den Bauherren zukommt. Vor allem bei einem Neubau denken viele zunächst zu oberflächlich.

Man sieht nur die Kosten für das Grundstück und das Haus an sich, doch bei der Planung werden im Vorhinein noch viele andere Kosten aufgedeckt. So etwas wie Maklergebühren, Grundbucheintragungen, Baugebietsprüfungen, die Erstellung eines Energieausweises oder Sonstiges hat man nicht immer auf dem Zettel und selbst Kleinigkeiten wie fallen in der Menge auf große Kosten zurück. Ein Gebrauchtes Gerüst kann man sich zwar leicht ausleihen, doch selbst hier fallen Kosten an, wenn man niemanden kennt, der über ein eigenes Rollgerüst verfügt. Kleinvieh macht auch Mist und so wird man am Ende merken, dass viele tausend Euro zusammengekommen sind, die man nicht immer bedacht hat.

iron-rods-474792_960_720

Eine saubere Planung ist daher das A und O, wenn man nach dem Hausbau nicht in finanzielle Probleme geraten will. Natürlich sind die Zinsen derzeit niedrig wie nie, doch wenn man größere Störfaktoren bezahlen muss, kann einem das früher oder später das Genick brechen.

So sollte man unbedingt sein Grundstück vor dem Kauf untersuchen lassen, denn wenn man erst beim Ausheben der Baugrube merkt, dass ein riesiger Felsbrocken dort verborgen lag, kostet es viel Geld, diesen zu entfernen oder man muss gar seinen kompletten Kellerraum kurzfristig umplanen, was natürlich nicht im Sinne des Erfinders ist.

Hip Hop Shop

Wegen keiner Figur muss man sich schämen, da es immer Mittel und Wege gibt, sich mit bestimmten Kleidern und einigen Kniffen wohlzufühlen. Viele Frauen haben zum Beispiel breite Schultern oder einen flachen Po – alles kein Grund zur Panik.

dance-517675_960_720

Frauen mit einer breiten Schulter sollten auf Neckholder Kleider mit überschnittenen Schulternähten setzen, weil das die Schultern schmaler erscheinen lässt. Aber auch Kleider mit einem Wasserfall- oder V-Ausschnitt sorgen dafür, dass man sich wohler fühlen wird. Es gibt auch tolle Wickel- und One Shoulder Kleider, die man zwar tragen kann, aber darauf achten sollte, dass es sich um fließende Stoffe handelt.

Der Oberkörper wirkt durch die breiten Schultern voluminös, weswegen man versuchen sollte die Proportionen auszugleichen und den Unterkörper zu betonen. Kleider mit Schößchen eignen sich demnach auch sehr gut. Man kann sich aber auch breite Gürtel zulegen oder ein Glockenröckchen kaufen. Auf keinen Fall sollte man seinen Schulterbereich noch zusätzlich betonen. Schulterpolster sollten also stets herausgenommen werden und auch jegliche Verzierungen in diesem Bereich sind verboten.

Nicht schmeichelhaft sind außerdem Bustier Kleider, weil sie die Schultern in Szene setzen. Spaghettiträger eignen sich ebenfalls nicht gut und sind nicht optimal für solche Körperformen. Diese lassen den Oberkörper kürzer wirken und die Schulter erscheinen demnach noch breiter. Natürlich liebt jede Frau Kleider, weil man damit einfach immer gut angezogen aussieht und sie die Vorzüge einfach betonen.

Nebenbei kaschieren sie fast alle Problemzonen und sorgen dafür, dass man sich in seiner eigenen Haut wohlfühlt. Kleider sind außerdem echte Fashion Allrounder und dürfen in keinem Kleiderschrank fehlen. Sie sind wunderbar und betonen die weiblichen Rundungen. Richtig ausgewählt lassen sie einen auch schlanker erscheinen. Beim Kauf eines Kleides sollte man sich nie auf ein und denselben Schnitt beschränken. Man kann hier schon mal mutiger sein und an seinen Körper glauben.

Es gibt viele verschiedene Kleiderformen und am besten probiert man einfach mal alles aus was geht. Dann sieht man immer noch am besten, was einem steht und was nicht. Babydoll Kleider kaschieren zum Beispiel wunderbar kleine Bäuche. Hierbei handelt es sich um kurze, ab dem Busen eher weit geschnittene Kleider, die schwingen. Sie sind perfekt für all diejenigen, die ein kleines Bäuchlein mit sich herumtragen. Man kann sie außerdem auch über jeder beliebigen Jeans tragen. Da die Kleider ein wenig kindlich wirken, mag die Männerwelt sie allerdings nicht so gerne. Wer noch keine passende Jeans hat, sollte mal im Hip Hop Shop nachschauen.

Gebäudereinigung Berlin

Viele Unternehmen beschäftigen geschultes Reinigungspersonal, um die Bürogebäude stets sauber zu halten. Aber auch im privaten Bereich geht der Trend immer stärker zur eigenen Putzfrau, weil man einfach keine Zeit und Lust mehr hat, den Haushalt selbst zu schmeißen, nachdem man seiner täglichen Arbeit nachgegangen ist. Es sammeln sich so viele Sachen an und kaum hat man mal alles sauber, ist irgendwo schon wieder der erste Schmutz zu sehen. Die Gebäudereinigung Berlin kennt all diese Probleme und kennt einige Tricks, wie die eigenen 4 Wände oder auch Bürogebäude lange sauber bleiben.

cleaning-268112_960_720

Doch die große Frage, die sich viele private Leute und Unternehmen stellen ist, woher man eine top Putzkraft herbekommt. Schließlich vertraut man ihr vieles an und man möchte auch, dass sie ihre Arbeit anständig erledigt. In der Tageszeitung und im Internet findet man natürlich viele Angebote, allerdings ist es oft so, dass man einfach nicht einschätzen kann, ob das Angebot gut oder nicht gut ist. Es gibt aber Vermittlungsstellen, an die man sich einfach wenden kann. Manche vermitteln und werden nach dem Vertragsabschluss entweder vom Arbeitnehmer oder vom Arbeitgeber bezahlt.

Man kann sich somit eine lange Bewerberrunde und Suche ersparen und kann darauf bauen, dass ordentliches Personal geschickt wird, das mehrfach geprüft wurde. Die Bundesagentur für Arbeit kann ebenfalls weiterhelfe. Zudem kann man sich an einen Putzdienst oder Dienstleister wenden, der zwar ein bisschen mehr kostet, aber auch alles andere regelt. Sollte die Putzfrau dann nämlich mal krank sein, wird einfach und automatisch eine Vertretung geschickt.

Zudem haftet dir Firma für ihre Angestellten und übernimmt die Abrechnung. 20% der Leistung können dann auch von der Steuer abgesetzt werden. Ein Putzdienst übernimmt alle Tätigkeiten im Haushalt, wenn man dies wünscht. Man kann sogar verlangen, dass sie kochen, waschen und bügeln. Man erspart sich selbst demnach eine Menge Arbeit. Fensterputzen gehört zwar zu den üblichen Aufgaben, allerdings gibt es eine klare Regel, die besagt, dass sich die Fachkraft nicht in Gefahr bringen darf. Hier muss man dann auf spezielles Personal zurückgreifen. Ein besonders wichtiger Punkt ist die Aufgabenverteilung. Der Haushalt als Arbeitgeber muss sich stets bewusst sein, was die Haushaltshilfe genau machen soll. Damit man sehen kann, ob alle Erwartungen erfüllt werden, sollte man direkt am Anfang alles kontrollieren und wenn möglich weitere Anforderungen nennen. Man kann auch beim ersten Mal mit der Putzkraft zusammen putzen und ihr währenddessen zeigen, auf was es einem ankommt.

Zusätzliche Führerscheine

helicopter-583674_640

In der heutigen Zeit ist es nichts Besonderes mehr, dass Jugendliche bereits mit 17 Jahren den Autoführerschein machen. Man möchte auch oder vor allem in jungen Jahren schon mobil sein. Auch der Motorradführerschein ist für viele erstrebenswert, denn das Gefühl von Freiheit auf zwei Rädern kann man sich sonst nirgendwo holen. Neben diesen Standard-Führerscheinen kann man aber noch weitere Hobbys an Land ziehen.

Eine Möglichkeit ist beispielsweise der Bootsführerschein. Dieser ist im Vergleich zur herkömmlichen Auto-Variante natürlich ungleich kostenintensiver, allerdings hat auch lange nicht jeder diesen Schein und vor allem im Sommer kann man damit sehr viel Spaß haben. So kann man zum Beispiel mit der Familie ein Hausboot mieten und damit auf Reisen gehen. Für wohlhabendere Menschen ist sogar der Kauf eines eigenen Boots im Bereich des Möglichen.

Für ganz ausgefallene Freunde des Nervenkitzels kann es einen auch in die Lüfte verschlagen. Einen Pilotenschein wollen viele machen, doch ähnlich wie beim Bootsführerschein ist auch dieser sehr kostspielig. Neben Flugzeugen kann man sich auch für einen Helikopter eintragen, doch auch hier muss man zunächst unzählige Theoriestunden abreißen, bevor man überhaupt mal in die Nähe einer echten Maschine kommt. Einige Schauspieler oder allgemein reiche Menschen haben schon längst eigene Helikopter und natürlich auch den entsprechenden Landeplatz bei der eigenen Villa. Doch auch diese besser gestellten Personen kommen nicht drum herum ihr Spielzeug mit Treibstoff zu füllen. So kann man im Netz bei einer Suchmaschine die Begriffe „Helicopter gas station“ eingeben und schon bekommt man zahlreche Ergebnisse angezeigt, wo man einen mobilen Gastank für die Maschine bestellen kann.

Natürlich sind solche außergewöhnlichen Führerscheine an endlos viele Regeln gekoppelt. So kann man sich nicht einfach in sein Flugzeug oder in seinen Helikopter setzen und losfliegen. Wie auch im Straßenverkehr gelten auch in der Luft Regeln, die es zu beachten gilt. Im Zweifel muss man seine Flüge sogar vorher anmelden, sodass die Spontanität bei diesem Hobby etwas auf der Strecke bleibt. Alles in allem sollte sich aber jeder, der sich dafür interessiert, im Internet schlau machen. Denn Flugschule oder auch Bootsschulen gibt es nahezu überall in Deutschland. Informieren kostet nichts und mit etwas Glück und dem nötigen Kleingeld findet man so ein neues Hobby, das einen von der breiten Masse abhebt. Es kennt vermutlich nicht jeder jemanden, der einen Helikopterführerschein hat. Doch auch für diejenigen, die mit den Füßen auf dem Boden bleiben wollen gibt es wie bereits angesprochen einige Führerscheine, die interessant sein könnten.

Personalberatung

In der heutigen Zeit ist es für die Unternehmen in der Regel schwer den passenden Mitarbeiter für eine offene Stelle zu finden. Immer mehr Jobs werden an Maschinen vergeben, aber dadurch ist es umso wichtiger, dass die menschlichen Arbeitskräfte entsprechend gut ausgebildet sind und den Anforderungen des Arbeitsalltags gerecht werden können. In Sachen Personalplanung gibt es sogenannte Personalberatungen, die sich darauf spezialisiert haben, Unternehmen bei der Auswahl ihres Personals zu unterstützen. Dazu zählt unter anderem die Personalbeschaffung, die Personalfreisetzung aber auch allgemeine unternehmensinterne Personalfragen. Die Hauptaufgabe ist aber sicherlich die Akquise von neuen Mitarbeitern. Oft werden solche Experten hinzugeholt, wenn ein Unternehmen eine fähige Führungskraft sucht. Hierbei spricht man dann von sogenannten Headhuntern. Das Unternehmen erstellt hierzu ein genaues Anforderungsprofil für die offene Stelle, nach der die Personalberater dann den Markt sondieren und potenziell geeignete Kandidaten rausfiltern. Intern werden dann die besten Kandidaten weiter geprüft und ausgedünnt, bis man letztendlich dem Auftraggeber nur noch die finalen und damit besten Bewerber präsentiert.

team1

In den meisten Fällen haben Personalberater mit ihrer executive Search online auch nur eine beschränkte Anzahl von Spezialgebieten und könnte daher ganz individuell auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen. Nichts ist in dieser Branche vorteilhafter als wenn das durchsuchte Gebiet des Marktes sehr gut analysiert und damit transparent ist. Es ist auf jeden Fall ein ergiebiges Geschäft, denn der Personalberater kann bei einer erfolgreichen Vermittlung bis zu einem Drittel des Jahresgehalts des neuen Arbeitgebers als Honorar verdienen. Sollte zum Beispiel ein neuer Manager bei einem Unternehmen 200.000 Euro brutto im Jahr bekommen würde der Personalberater stolze 66.000 Euro abkassieren.

Trotz dieser enormen Summen hat der Kunde trotzdem einen Mehrwert von dieser Dienstleistung, denn durch die guten Branchenkenntnisse des Beraters kann sich das Unternehmen fast sicher sein, dass man einen nahezu perfekten Kandidaten für den ausgeschriebenen Job bekommt. Natürlich sollte ein Unternehmen darauf achten, dass man nur Profis wie beispielsweise HSH+S Management und Personalberatungen engagiert, die für ihre umfangreichen Qualifikationen bekannt sind. Diese haben nicht nur die Grundkenntnisse der Personalberatung sondern bieten ihren Kunden auch psychologische Eignungstestverfahren, um die Bewerber noch ausführlicher zu „untersuchen“ und letztendlich ein möglichst genaues Profil von ihnen zu erhalten.

Letztendlich bietet eine professionelle Herangehensweise sowohl für den Bewerber als auch für den Arbeitgeber nur Vorteile, denn beide sind an einer fruchtbaren Zusammenarbeit interessiert. Der Personalberater fungiert hier quasi als neutraler und vor allem objektiver Vermittler, der beide Seiten bestmöglich zufriedenstellen will. Heutzutage kann kaum ein großes Unternehmen mehr auf solche Dienste verzichten, wenn man in der Führungsebene ausschließlich qualifizierte Mitarbeiter sitzen haben möchte.

Shoppen, wo Designer zu Hause sind – willkommen im Designer Shop!

designSie sind auf der Suche nach dem Gewissen etwas, was sich von gewöhnlichen Dingen unterscheidet, um einem geliebten Menschen eine ganz besondere Freude zu machen? Dann sind Sie hier im Designer Shop genau an der richtigen Adresse, denn außergewöhnliche Designer haben sich hierfür etwas Faszinierendes einfallen lassen! Angefangen von exklusiven Wohnaccessoires über atemberaubende Abendkleider bis hin zu luxuriösen Schmuck ist nahezu alles im reichhaltigen Sortiment zu finden, was das Herz begehrt. Lassen Sie sich verzaubern von einem Erlebnis der ganz besonderen Art, denn hier durch die Vielfalt angebotener Geschenkideen zu spazieren, dürfte einfach einzigartig sein. Vergessen Sie Karstadt & Co. und tauchen Sie ein in eine virtuelle Welt außergewöhnlicher Designerstücke, welche sich zu nahezu jeglicher Art von Anlässen eignen.

Geschenkideen in einer atemberaubenden Vielfalt genießen!

Luxus so weit das Auge reicht, denn was Ihnen im echten Designer Shop geboten wird, werden Sie so schnell wohl niemals wieder vergessen. Es hat etwas Faszinierendes, Einzigartiges sowie Kreatives an sich, was Ihnen namhafte Designer in dieser virtuellen Welt präsentieren. Sei es ein unmittelbares Jubiläum, wie zum Beispiel eine erfolgreich bestandene Abschlussprüfung oder einfach nur eine Geburtstagsfeierlichkeit zu der Sie natürlich nicht ohne individuelles Geschenk erscheinen möchten. Hier im Design Shop finden Sie eine Fülle an großartigen Ideen, welche aus jedem Geschenk ein echtes Unikat werden lassen. Entspannen Sie sich einfach und genießen Sie bei einer frisch aufgebrühten Tasse Kaffee bequem vom heimischen Sofa aus einen Einkaufsbummel im wohl schönsten Kaufhaus, welches es im Internet zu finden gibt, den Designer Shop. Natürlich muss es nicht immer ein ganz besonderer Anlass sein, um sich der Faszination Einkaufserlebnis Designer Shop hingeben zu wollen, denn auch Sie haben es sich verdient einmal Ihre possierlichen Wünsche zu erfüllen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem individuell gestalteten Taschenspiegel oder darf es doch eher eine echte Designer Umhängetasche sein?

Einfach entspannt und dennoch außergewöhnlich Shoppen!

Ein Designer Shop ist schließlich nicht irgendein gewöhnliches Geschäft, sondern eine faszinierende virtuelle Welt ausgestattet mit einer Fülle exklusiver Designerwaren, welche angefangen von edlen Handtaschen bis hin zu echten Schmuckstücken reichen. Allein bei der allerersten Begegnung mit dem Erlebnis Shopping im Design Shop werden Sie sehr schnell merken, welche Unterschiede die hier angebotenen Produkte gegenüber gewöhnlichen Boutiquen aufweisen. Qualität stellt hierbei eine entscheidende Grundvoraussetzung dar, um sich als Produkt im Designer Shop präsentieren zu dürfen, denn ähnlich wie auf den unzähligen Laufstegen der Modemetropolen, bleibt diese Ehrung nur den besten vorbehalten. Insbesondere zur Vorweihnachtszeit wird Ihnen ein Designer Shop eine Fülle an außergewöhnlichen Geschenkideen präsentieren, damit Sie auch in letzter Minute ein ganz besonderes Geschenk finden können!

Möbel kaufen in Sachsen

moebelkaufenMöbel sind immer ganz besonders wichtig, da man mit ihnen einen Großteil seiner Zeit verbringt. Bei der Einrichtung seiner Wohnung sollte man sich von daher immer viel Zeit nehmen und alles mit Liebe zum Detail einrichten. Nur dann kann man sich am Ende so richtig wohl fühlen und wird eine harmonische Stimmung erreichen.

Möbel sind sehr vielseitig und können sowohl drinnen als auch draußen Verwendung finden. Des Weiteren können sie aus den verschiedensten Materialien angefertigt sein, wobei Holz die idealen Eigenschaften bietet und zudem schön aussieht. Viele Menschen schaffen sich von daher Möbel aus Holz an. Eine günstigere Variante ist jedoch Kunststoff. Mittlerweile kann dieser der Optik von Holz sehr nahe kommen.

Möbel werden mehr und mehr in Möbelhäusern bzw. im Internet gekauft. Nur die wenigsten lassen sich noch eine Spezialeinrichtung beim Schreiner anfertigen, da dies schlichtweg zu lange dauert und zu viel Zeit in Anspruch nehmen würde. Heutzutage muss alles schnell gehen. Das Internet bietet mittlerweile für viele die beste Möglichkeit, sich auf schnellem Wege neue Möbel anzuschaffen. Wenn man im Umzugsstress ist, hat man meistens ohnehin nicht so viel Zeit und möchte dann nicht noch extra ins Möbelhaus fahren. Im Internet kann man rund um die Uhr einkaufen, bestellen und vergleichen. Oft findet man hier die niedrigeren Preise und außerdem hat man eine breitere Auswahl. Oft können einzelne Dinge sogar individualisiert werden.

Auf was muss man achten, wenn man Möbel kauft?

Bei dem Möbelkauf gibt es so einiges zu beachten, da man schließlich meistens viel Geld investiert. Möbel kaufen in Sachsen, zunächst sollte man sich überlegen, welcher Farbton zu der bestehenden Einrichtung passt. Neben der Farbe ist aber auch der Stil entscheidend. Man sollte keinesfalls viele verschiedene Stile miteinander kombinieren, da man dann schnell die Übersicht verliert und alles wild zusammengewürfelt aussieht. Um die Farbwahl zu erleichtern, sollte man immer zuerst Fotos machen, ehe man sich in ein Möbelhaus begibt. Noch viel besser ist es natürlich, wenn man sich bereits vorab bestimmte Farbmuster überlegt, die zur bestehenden Einrichtung passen würden.

Als nächster wichtiger Punkt sollte die Nutzung des Möbelstücks angesprochen werden. Hat man Haustiere, die es möglicherweise zerkratzen können oder haaren? Hat man kleine Kinder, die möglicherweise nicht vorsichtig mit dem neu erworbenen Prachtstück umgehen? Falls ja, sollte man sich immer besser überlegen, ob man gleich ein Vermögen ausgeben möchte oder lieber eine Variante kauft, die nicht ganz so teuer ist und dafür nach einigen Jahren ersetzt wird.

Zu guter Letzt muss man sich um die Größe der Möbel Gedanken machen. Es muss immer alles ausgemessen werden, damit man am Ende nicht nochmal alles umbauen muss.